Der Onkel von Arle
Butterschnabel - Kohlmeise
Ich denke nur nach, ich bin nicht traurig
Butterschnabel an einem regnerischen Tag

Im Jahre 1995 lernten wir uns irgendwo zwischen unseren Schicksalen kennen, und leben seit daher zusammen. Unsere bisherige Lebensgeschichte ist kurz, aber stürmisch:

 

Halbwaise, Bürgerkrieg, Flucht, wirtschaftliche Perspektivlosigkeit, Wechsel in ein anderes Land, Sprache und Beruf erlernt, Vollwaise, Mittelmanagement, Arbeitnehmervertreter, mehrere hunderttausend Kilometer mit dem Motorrad zurückgelegt, sportlich sehr aktiv - dann Multiple Sklerose, berufsunfähig, Rollstuhlfahrer.

 

Von den vielen Freunden blieben nur noch wenige übrig, was zum einen an der Entfernung und zum anderen an der Krankheit liegen mag. Wahrscheinlicher ist es jedoch, dass es an deren Oberflächlichkeit liegt.

 

Wir hoffen, dass einige Menschen durch das Lesen unseres Buches etwas aufmerksamer werden - gegenüber dem, wer oder was uns umgibt!

Viele Organisationen arbeiten im Naturschutz, wofür wir uns ausdrücklich bedanken. Genauso bedanken wir uns bei denen, die sich privat um hilflose Tiere oder um ökologisches Gleichgewicht bemühen.

 

Wenn sich jetzt noch zusätzlich jeder überlegen würde, ob es wirklich sein muss, die Laubhaufen im Herbst in der Biotonne zu entsorgen und dadurch vielen Tieren die Lebensgrundlage zu entziehen, oder ob es nicht eventuell eine rücksichtsvollere Methode gibt, Schädlinge zu bekämpfen, wäre allen wieder ein Stück weiter geholfen.

 

Das Schlimmste ist es auf jeden Fall, wenn man nur sich selber sieht und dadurch Gleichgültigkeit für eine Tugend hält!

 

Was nützen Papierbündel in einem Schließfach in einer anonymen Bank, wenn es außerhalb nichts mehr gibt, woran man sich erfreuen kann?


zu den Akteuren
Tari und Onkel Butterschnabel - Buntspecht und Kohlmeise
zu den Akteuren
Kohlmeisen beim kleinen Flöt

All das hat uns zusätzlich bei unserer Schreiberei beflügelt.

 

Wir bekamen dabei folgende Idee:

 

Wenn wir den Tieren einen Namen gäben, eine heitere Geschichte über sie erzählten, könnte es doch durchaus sein, dass einige Tiere, nach dem Lesen der Geschichte, von uns Menschen besser behandelt würden?!

 

Wir können uns nur schwer vorstellen, dass man einem Lebewesen gleichgültig gegenüber treten kann, wenn man einen Namen mit ihm in Verbindung bringt!

Außerdem wollten wir etwas schreiben, worüber man in dunklen Momenten lachen kann - und zwar so, dass dadurch die manchmal heftigen Schläge des Schicksals nicht ganz so schmerzen!

 

Für uns hat das bisher ganz gut funktioniert und es wäre schön, wenn das auch auf euch zutreffen würde.

 

P.C. Nunes Monteiro & J. Roos.

 

 

Morgen kommt ein neuer Tag und der wird bestimmt ein Guter!


Das Geschenk!

Aber auch einfach so.

Das Abenteuerbuch, das jeder haben sollte, der Tiere mag!
Kurzurlaub für die Seele in einer schöneren Welt, dem Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, empfinden!
Die verwichtelte Fortsetzung
Freundschaft ist so einfach, im Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, verstehen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Klatsch und Tratsch aus dem Papolupatal!
Gratis Download: Die Sorgen für einen Moment sich selbst überlassen. Lesen, Energie für neue Aufgaben tanken, entspannen!

Gratis Download: Weiter geht die Berichterstattung von Frau Platsch aus dem Papolupatal.