Kikeriki Welt (001)

schlechter Anfang

 

Ich begrüße euch zu meinen absolut spannenden, nein, den einzigen und wahren Nachrichten!

Wer ich bin? Das fragt ihr euch zu Recht, obwohl mich so ziemlich jeder kennt!

Mein Name ist natürlich Ragui und ich bin, wie ihr bestimmt nicht anders erwartet habt, ein Hahn! Ein sehr stolzer, kann ich euch versichern.

 

Alle haben nur bewundernde Blicke für mich übrig, wenn sie meiner gewahr werden, was wahrscheinlich an meiner Art der Fortbewegung liegt. Niemand schreitet so graziös wie ich! Natürlich erkennt man das nicht nur daran, sondern auch an meiner überaus beeindruckenden Erscheinung. Das sagen mir auch meine dummen Hühner, und nicht nur diese. Aber meine Bescheidenheit verbietet mir, hier tiefer ins Detail zu gehen!

Ich wohne auf meinem beeindruckenden Misthaufen, im Norden der großen Kastanie.

Wenn ihr von der noch nichts gehört habt, ist das auch entbehrlich – also interessiert keine Kralle. Da wohnen sowieso nur die unterprivilegierten!

 

Diese faulen Blaumeisen zum Beispiel, die den ganzen Tag nur irgendetwas picken, und immer erst erwachen, nachdem ich schon alle im Tal darüber informiert habe, dass der neue Tag bereits angebrochen ist!

Mit meinem stimmgewaltigen Krähen versteht sich, was bestimmt auch ein Grund dafür ist, dass man mir allerorts bewundernde Blicke zuwirft – hier in meinem Papolupatal! Normalerweise bin ich ja viel zu beschäftigt, um Nachrichten zu verbreiten. Ihr könnt euch bestimmt denken, dass dies keine leichte Aufgabe ist, wenn man so wahrheitsliebend ist, wie ich es bin.

 

Nicht so wie diese alte, ungepflegte Amsel, diese Frau Platsch. Die, die sich selber Flötreporterin schimpft. Die, deren Nachrichten bestimmt nur zusammengedichtet sind – wenn ihr aber noch nie von der gehört habt, was wahrscheinlich ist, ist das auch absolut nicht schlimm. Wer interessiert sich schon für das Geplärre einer alten Amsel?

Jedenfalls treiben sich in dieser Kastanie allerlei Gestalten herum. Zum Beispiel der schwerhörige, immer grunzende Langohrigel, Kleimi und auch dieser Grünspecht, Stechbert von Schnuddel. Den müsstet ihr mal hören! Niemand redet so geschwollen daher, wie der. „Deucht“ mir – Entschuldigung wenn ich mal kurz krähen muss, Kikeriki!

Er redet so, weil er sich für einen Vogel von Ehre hält. Fragt mal meine Hühner, welcher Vogel ehrwürdig ist! Ein kleiner Tipp, der Name des Hahnes fängt mit „R“ an und hört mit „i“ auf!!

 

Auch wenn meine Hühner ziemlich zurückgeblieben sind, so wissen sie doch, wer hier im Tal eloquent ist! Eloquent bedeutet übrigens unter anderem redegewandt und dieses wiederum trifft genau auf mich zu! In aller Bescheidenheit natürlich.

Diese alte Amsel, um beim Thema zu bleiben, ist mit der ganzen Bande von Dungbrätern auf dem Regenbogensee gesichtet worden. Vielmehr hat sie eines meiner verblödeten Hühner dort gesehen, welches da bestimmt wieder an etwas dumm herumgepickt hat, aber sie hat diese Platsch zumindest erkannt!

 

Als sie mir dann Bericht erstattet hatte, beschloss ich natürlich sofort, dass ich die Nachrichten übernehmen würde. Allerdings nicht täglich, da ich ja etwas zu tun habe, nicht wie diese aufdringliche Amsel, die sich immer nur badet!

Da habe ich auch gar keine Ahnung, was das soll. Wenn meine Federn nach Hahn riechen, ist das schließlich gut. Dann kann jeder schon von weitem meinen Körperduft genießen und erkennt daran, dass es Ragui ist, der prächtige Hahn!

So, mein Misthaufen ruft! Ich melde mich wieder, wenn ich Lust habe, diesen beschwerlichen Aufstieg zum Rabenhorn erneut zu machen. Für die Wahrheit!

Kikeriki und bis dann!

 

Ragui, der Hahn

Das Geschenk!

Aber auch einfach so.

Das Abenteuerbuch, das jeder haben sollte, der Tiere mag!
Kurzurlaub für die Seele in einer schöneren Welt, dem Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, empfinden!
Die verwichtelte Fortsetzung
Freundschaft ist so einfach, im Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, verstehen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Klatsch und Tratsch aus dem Papolupatal!
Gratis Download: Die Sorgen für einen Moment sich selbst überlassen. Lesen, Energie für neue Aufgaben tanken, entspannen!

Gratis Download: Weiter geht die Berichterstattung von Frau Platsch aus dem Papolupatal.