Hoppla Welt (019)

Ein wirrer Dank

 

Besondersflöt, Superflöt

 

Ihr werdet mich noch nicht kennen, aber mein Name ist Robitit – und gestern habe ich Frau Platsch getroffen, oder war es vielleicht vorgestern?

 

Egal!

 

Jedenfalls pickte ich gerade an einer Borke herum, ich glaube es war eine Buche – oder so etwas in der Art.

Wenn ich es mir jetzt überlege, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher – aber mit Sicherheit war es ein Baum!

 

Äh – was wollte ich noch mal sagen?

 

Ach ja, ich bin eine Haubenmeise – also keine Amsel, weil ich ja eine Haube habe!

Die haben Amseln nicht!

Dafür bin ich nicht braun, obwohl auch nicht alle Amseln braun sind!

Die Frau Platsch aber schon!

 

Die kenne ich ziemlich gut und wir sind sogar befreundet!

Aber das hat jetzt gar nichts damit zu tun!

Es geht vielmehr darum, dass sie etwas sucht – hat sie mir gesagt, denke ich!

 

Waren es vielleicht Sämereien?

Die picke ich auch recht gerne!

Nein, jetzt erinnere ich mich wieder.

Sie suchte einen Tannenzapfen, aber was sie damit wollte, weiß ich nicht!

Ich glaube nicht, dass sie ihn essen wollte, sie mag lieber Regenwürmer oder Beeren.

Die mag ich auch gerne – die Beeren meine ich, nicht die Würmer!

 

Aber eigentlich spielt es ja gar keine Rolle was sie gesucht hat – oder was sie mag. Sie bat mich nämlich, euch etwas zu sagen, weil sie irgendwo hinfliegen musste.

Wollte sie sich vielleicht baden gehen?

Nein, das war es nicht!

 

Jetzt weiß ich es wieder, ich soll euch sagen, dass zweitausend sie besucht haben!

Oder vielleicht hat sie auch so oft geflötet?

Jedenfalls irgendetwas in der Art!

Mehr weiß ich im Moment auch nicht.

 

Auf alle Fälle hat sie sich bei mir bedankt – oder soll ich mich bei euch bedanken?

Na ihr wisst bestimmt genau was ich meine – ich selber habe nämlich gar keine Ahnung!

 

Dann ist sie jedenfalls wieder wie immer da, also morgen!

Glaube ich!

Sie wünscht euch bis dahin leichte Kopffedern – oder waren es andere Federn?

 

Trabeli, trabela und bis dann – soll ich euch sagen, hat sie mir gesagt.

Die Frau Platsch, meine ich!

 

Die Vertretungsflöte Robitit

 

Das Geschenk!

Aber auch einfach so.

Das Abenteuerbuch, das jeder haben sollte, der Tiere mag!
Kurzurlaub für die Seele in einer schöneren Welt, dem Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, empfinden!
Die verwichtelte Fortsetzung
Freundschaft ist so einfach, im Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, verstehen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Klatsch und Tratsch aus dem Papolupatal!
Gratis Download: Die Sorgen für einen Moment sich selbst überlassen. Lesen, Energie für neue Aufgaben tanken, entspannen!

Gratis Download: Weiter geht die Berichterstattung von Frau Platsch aus dem Papolupatal.