Hallo Welt (013)

In privater Sache!

 

Sonderflöt, Sonderflöt!

 

Ich habe eine sehr dringende Eilnachricht für euch – lasst mich nur einen kurzen Moment nachdenken, wie ich damit anfangen soll!

 

Also es ist nichts direkt aus dem Tal, es ist vielmehr etwas in privater Sache – weshalb ich mich schon ein kleines bisschen schäme. Ihr wisst ja, dass ich eine sehr bescheidene Amsel bin und nicht gerne im Mittelpunkt hocke – zumindest nicht zu oft. Auch wenn ich recht hübsch bin und dazu noch über ganz besonders tolle Federn verfüge!

 

Also: lange Rede – gar kein Sinn!

 

Als ich heute zum Rabenhorn hinauf geflogen bin, um nach dem Schickerbaum zu sehen, traute ich meinen Augen nicht – und ich habe sehr gute sowie recht hübsche Augen. Die beiden Wissenswichtel brachten daran für mich so ein Zähldingsbums an, wodurch ich jetzt genau ablesen kann, wie oft meine heißen Flöts durch euch angeklickt wurden.

 

Jetzt krallt euch bitte gut am Ast fest, denn ihr werdet es bestimmt nicht für möglich halten!

 

Am 24.05.2013, also 17 Tage nach dem erscheinen meines ersten Flöts, nach eurer merkwürdigen Zeitrechnung, wurden diese bereits tausend Mal angeklickt. Zwar muss ich bei aller Bescheidenheit sagen, dass dies derzeit auch die informativsten Nachrichten aus dem Papolupatal sind, trotzdem hat mir das doch sehr geschmeichelt. Irgendwie bedeutet das ja auch, dass ich hier einen guten Job mache!

 

Leider könnt ihr jetzt nicht hören, welch hübsches Lied ich gerade für euch flöte, um mich für euer Vertrauen zu bedanken. Für euch, und weil ich weiß, dass sich Raguis Kamm mit Sicherheit vor Neid grün verfärben wird, wenn er das erfahren sollte. Und er wird es erfahren, das ist sicher, selbst wenn ich es ihm selber flöten müsste!

 

Das wollte ich noch unbedingt loswerden, auch wenn heute mein Badetag ist! Also nochmals vielen, vielen Dank und euch noch ein federleichtes Wochenende – was immer das auch sein mag. Ich wünsche euch den richtigen Wind unter euren Federn und Tralala bis zum nächsten Flöt

 

F. Platsch

 

Das Geschenk!

Aber auch einfach so.

Das Abenteuerbuch, das jeder haben sollte, der Tiere mag!
Kurzurlaub für die Seele in einer schöneren Welt, dem Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, empfinden!
Die verwichtelte Fortsetzung
Freundschaft ist so einfach, im Papolupatal: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, verstehen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Unbeschwertheit gesucht? Im Papolupatal reichlich vorhanden: Bücher ausleihen oder kaufen, lesen, Gefühl mitnehmen!
Klatsch und Tratsch aus dem Papolupatal!
Gratis Download: Die Sorgen für einen Moment sich selbst überlassen. Lesen, Energie für neue Aufgaben tanken, entspannen!

Gratis Download: Weiter geht die Berichterstattung von Frau Platsch aus dem Papolupatal.